Samstag, 22. Juni 2024
Notruf: 122

22.10.2023 Schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung B1

Kurz nach Mitternacht ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in der Aussichtskurve (B1) am Riederberg. Ein PKW-Lenker touchierte mit seinem Fahrzeug die Betonleitwand, katapultierte über die dahinterliegende Böschung, durchschlug die Lenkerkabine eines abgestellten Abschleppfahrzeug und kam in Seitenlage auf einem Firmengelände zum Stillstand.


Die Feuerwehren Ollern, Sieghartskirchen und Wilfersdorf wurden alarmplanmäßig um 00:05 Uhr zur Menschenrettung nach Verkehrsunfall alarmiert. Den ersteintreffenden Einsatzkräften boten sich eine herausfordernde Lage. Durch den Unfallvorgang wurde dem bewusstlosen Lenker ein Arm fast zur Gänze abgetrennt, was einen enormen Blutverlust zur Folge hatte. Aufgrund dieser Umstände wurde in Absprache mit dem Notarzt entschieden, den Schwerverletzten sofort mittels Crashrettung so rasch als möglich aus dem Fahrzeug zu bringen. Mit Hilfe von Steckleiterteilen wurde das Unfallfahrzeug schonend wieder auf die Räder gestellt, sodass der nicht eingeklemmte Fahrer nach Durchtrennung des Sicherheitsgurtes aus dem Wrack gerettet werden konnte.







Parallel dazu wurde ein zweifacher Brandschutz sowie die Beleuchtung der Einsatzstelle aufgebaut. Auf der Bundesstraße 1 galt es einen Landeplatz für den anfliegenden Notarzthubschrauber auszuleuchten und mit Hilfe von Blitzern zu kennzeichnen. Die Batterie des betroffenen Abschleppfahrzeuges wurde unter Zuhilfenahme des hydraulischen Rettungsgerätes freigelegt und abgeschlossen.





Nach der notärztlichen Erstversorgung im Rettungstransportwagen wurde der Unfalllenker in das Uniklinikum St. Pölten geflogen. 

Im Einsatz standen:

  • FF Ollern
    • VRFA
    • RLFA-T
    • VFA
  • FF Sieghartskirchen
    • HLF1
    • RLFA
  • FF Wilfersdorf
    • VRFA
    • HLF2
  • Rotes Kreuz - Ortsstelle Sieghartskirchen
  • Arbeitersamariterbund Purkersdorf
  • ÖAMTC Flugrettung - Christophorus 2
  • Polizei Sieghartskirchen und Tulln
Text&Fotocredits/FFOLLERN